Beitragsseiten

 

Der typische Fehler liegt in der falschen Annahme, dass ein Monat aus 4 Wochen besteht.

Da das Jahr 52 Wochen hat, muss man die Wochenarbeitszeit mal 52 Wochen nehmen und dann durch die 12 Monate teilen, um das über das Jahr richtige Monatsgehalt zu ermitteln.

12,5 Stunden x 52 Wochen = 624 Stunden pro Jahr.

624 Stunden : 12 Monate = 52 Stunden pro Monat.

450 € / 52 Stunden = 8,65 € pro Stunde - der Mindestlohn liegt zurzeit bei 8,84 €

Der Mindestlohn ist - wenn auch nur geringfügig - unterschritten, was dem Arbeitgeber Probleme mit dem Zoll bringen wird.

   
© JayCon.de