Beitragsseiten

 

Diese Vorgehensweise ist grundsätzlich richtig, wenn eine Paarbeziehung, ob verheiratet oder nicht, in einer gemeinsamen Wohnung zusammen lebt.

Die Anlage zum § 28 (hier des SGB XII, auf das im § 20 des SGB II Bezug genommen wird) beschreibt dies:

Regelbedarfsstufe 2:
Für jede erwachsene Person, wenn sie in einer Wohnung nach § 42a Absatz 2 Satz 2 mit einem Ehegatten oder Lebenspartner oder in eheähnlicher oder lebenspartnerschaftsähnlicher Gemeinschaft mit einem Partner zusammenlebt.

   
© JayCon.de