Hier sollten Sie mit den § 11 b SGB II und die SGB II-Verordnung vertraut sein, damit Sie das anrechenbare Einkommen berechnen können.

Ihr Schützling hat mindestens 330,- € mehr zur Verfügung als ohne Arbeit.

Abgesehen davon ist das Einkommen hoch genug, dass er statt "Hartz IV" Kinderzuschlag + Wohngeld beantragen kann und somit noch mehr Geld verfügbar hat. Gleichzeitig ist er aus der - oft als Bevormundung empfundenen - Obhut des Jobcenters heraus.

   
© JayCon.de