Sprache auswählen

Wohngeld als Alternative zu Bürgergeld (Jobcenter)?

Hoffnungsfroh gespannt mit Ring

Wohngeld nach dem WoGG

Wohngeld soll dazu beitragen, dass Menschen sich das Wohnen leisten können.

Vorrang von Wohngeld gegenüber SGB II-Leistungen

Wohngeld gilt als vorrangige Leistung, das bedeutet: Es muss vor anderen Leistungen beantragt werden. Sollte also das Wohngeld mindestens in der Höhe der SGB II-Leistungen liegen, könnte das Jobcenter darauf bestehen, dass Wohngeld beantragt wird.

Keine Pflicht zur Verschlechterung

Sicherlich gibt es keine Verpflichtung der Verschlechterung: Sollte das Wohngeld niedriger sein als die SGB II-Leistung, gilt dieser Vorrang sicherlich nicht. Gerade aus aktuellem Anlass sollte man sehr genau prüfen, ob der Verzicht auf SGB II-Leistungen nicht zum Nachteil werden kann: Nicht kalkulierbare Heiz- bzw. Nebenkosten werden vom Wohngeld nicht übernommen.

Aber: Einmaliger Anspruch auf Unterstützung des Jobcenters bei Nebenkostennachzahlungen

Sollten Sie durch eine hohe Nebenkostenforderung bedürftig werden, besteht die Möglichkeit im Monat der Fälligkeit dieser Rechnung das Jobcenter in Anspruch zu nehmen. *

Ausschluss von Wohngeld bei Bezug von SGB II-Leistungen

In den Leistungen nach SGB II sind mindestens die angemessenen Kosten der Unterkunft enthalten, insofern kann kein Wohngeld beantragt werden. 

Wohngeld plus Kinderzuschlag

In dieser Kombination haben Alleinerziehende und Paare mit Kindern meist mehr Geld zur Verfügung als nach der Berechnung nach SGB II. Sie sollten diese Variante prüfen lassen - das übernehmen wir gerne für Sie.

* ob das problemlos funktioniert, kann ich zurzeit noch nicht belegen - ich bleibe dran

Aktuell sind 1299 Gäste und keine Mitglieder online

Minijob* für SchülerInnnen seit 01.07.2023 anrechnungsfrei

Wo findet man den Hinweis auf den Minjob im SGB II?

Vorab: der Begriff des Minijobs gehört zwar zum Allgemeingut - so nennt sich die zuständige Stelle der Knappschaft auch Minijobzentrale - der amtliche Begriff lautet jedoch

Geringfügige Beschäftigung

Im § 11 b SGB II sind die Freibeträge für Einkommen genannt.

Weiterlesen: Minijob* für SchülerInnnen seit 01.07.2023 anrechnungsfrei

Ferienjobs für SchülerInnnen seit 01.07.2023 anrechnungsfrei

Wo findet man den Hinweis auf die Anrechnungsbefreiung für Ferienjobs im SGB II?

Wenn Sie erwarten, dies bei Freibeträgen im § 11 b SGB II finden, haben Sie logisch gedacht - befinden sich aber auf dem Irrweg.

Ferienjobs gehören zu den nicht zu berücksichtigenden Einkommen

Weiterlesen: Ferienjobs für SchülerInnnen seit 01.07.2023 anrechnungsfrei